Tourismusverein ''Brüssower Land'' e.V.
Prenzlauer Str. 6
17326 Brüssow

 

Tel: (039742) 80360
E-Mail:

Als Favorit hinzufügen
 

Tourismusverein ''Brüssower Land'' e.V.

Vorschaubild

Prenzlauer Str. 6
17326 Brüssow

Telefon (039742) 80360

Homepage: www.tourismus-bruessow.de

Vorstellungsbild

Der Tourismusverein „ Brüssower Land" e.V. fand erstmals Einzug in das Register des Amtsgerichtes Neuruppin am 22. 04. 1999 . Mit einer Aktualisierung der Satzung und einer folgenden Beschlussfassung, gilt heute allerdings der Zweiteintrag als wirkliches Gründungsdatum des Vereins. So wurde der 03. 11. 2006 der Tag der Eintragung zugleich die Geburtsstunde eines wichtigen Vereins im Amtsbereich Brüssow. Was lange währt wird gut, könnte vielleicht der neue Leitgedanke dieses jungen Vereins sein. Denn schließlich muss nicht nur eine Stadt, sondern ein ganzer Amtsbereich touristisch erschlossen werden, wie sein Name „Brüssower Land" uns verraten soll. Zunächst wurden aus all diesen Gemeinden, Orts- und Gemeindeteilen Leistungsangebote auf dem Gebiet des Tourismus erfasst, um daraus eine touristische Infrastruktur zu entwickeln. Dazu zählen Unterkünfte und Versorgung im weitesten Sinne, Rad- und Wanderwege, Kulturevents, Tourenangebote etc. Stolz können wir bereits auf die Wiederbelebung eines alten uckermärkischen Brauches blicken: Das Pfingstkönig - Reiten. Traditionell wird dieses Fest nun wieder jährlich am Pfingstsamstag in Brüssow begangen.

 

Das Arbeitsfeld des Vereins ist riesig, letztlich gilt es Projekte zu entwickeln und umzusetzen, genauso wie Dienstleister vor Ort zu sein. Den  „Minimalservice" einer Dauererreichbarkeit einzurichten, ob in Form von festen Anlaufstellen oder einer Hotline, hat hier in Brüssow gute Chancen. In der Touristinfo der Stadt Brüssow, haben wir einen wichtigen Partner zur Thematik der Vertriebsstruktur, der Information und Kommunikation. Ebenso durch das Zusammenwirken vieler anderer Vereine vor Ort, wie z.B. den Feuerwehr -verein, die Volkssolidarität, den Verein „Lebendiges Brüssow" das Heimatmuseum, die Jugendkunstschule „Flur 1", entwickelt sich eine Netzwerkstruktur, die die inhaltliche Arbeit des Tourismusvereins in Richtung Kulturtourismus gut unterstützen kann. Desweiteren gibt es gute Möglichkeiten die Alleinstellungsmerkmale der Region auszuschöpfen.

 

Ein großes Vermarktungspotential bieten u.a.:

  • großartige steinzeitliche Funde und Denkmale
  • historische Persönlichkeiten, Glaubensgemeinschaften wie die Altlutheraner
  • heutige Brauchtumspflege,
  • hiesig niedergelassene Künstler

 

Nicht umsonst wird der Tourismus als neuer Wirtschaftszweig angesehen. Sogar als ein Wirtschaftszweig der besonderen Art, der uns nicht nur materielles Zubrot erwirtschaftet, sondern immense Lebensqualität.

 

Es gibt viel zu entdecken und tun - jederzeit freuen wir uns über weitere Anregungen und auf tatkräftige Unterstützung.

Vorstellungsbild